BeOne Hamburg

BeOne Hamburg Studie:
On- und Offshore Windenergiebranche.

 

 

 

„Durch einfache Maßnahmen können große Verbesserungen erzielt werden."

BeOne Hamburg Studie über das Qualitätsmanagement in der deutschen

On- und Offshore-Windenergiebranche

 

  • Umfangreiche Befragungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette bilden die Studiengrundlage
  • Studie zeigt erhebliche Entwicklungspotentiale im Qualitätsmanagement
  • 50 % der Herstellerunternehmen erreichen bislang nur ein „befriedigend“ bei der wirkungsvollen Umsetzung von Qualitätsmanagement-Instrumenten

 

Hamburg. Die vom Beratungsunternehmen BeOne Hamburg eigens durchgeführte Studie präsentiert den momentanen Zustand des Qualitätsmanagements in der deutschen On- und Offshore-Windenergiebranche sowie Handlungsempfehlungen, um gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen mit Erfolg meistern zu können.

 

Hierzu wurden zahlreiche persönliche Befragungen bei namhaften Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im On‐ und Offshore‐Bereich durchgeführt. Diese aus Expertenaussagen resultierende umfassende Datengrundlage bot die Chance der Erstellung von möglichen Entwicklungsszenarien in den Bereichen Strategie, Organisation, Kultur, Prozesse, Methoden und Kennzahlen für Hersteller, Zulieferer, Dienstleister sowie Betreiber.

 

Tobias Eickemeier, Studien-Repräsentant, kommentiert: „Mit der Fertigstellung dieser umfangreichen Studie hat BeOne Hamburg einen umfassenden Überblick entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der On- und Offshore-Windenergiebranche im Bereich des Qualitätsmanagement erlangt. Dabei konnten wesentliche Unterschiede zwischen den einzelnen Clustern wie Hersteller-, Zuliefer-, Betreiber- und Dienstleistungsunternehmen festgestellt werden. Bemerkenswert ist, dass die befragten deutschen Unternehmen im prozessbezogenen Qualitätsmanagement im Durchschnitt bereits gute Ergebnisse erzielen, allerdings im Bereich der weichen Faktoren, wie z. B. der Strategie, besteht noch Handlungsbedarf. Dabei können durch einfache Maßnahmen Verbesserungen erzielt werden“.

 

Kontakt

 

Fabian Kia
Mob.: + 49 (0) 15 111 354 917
Tel.: + 49 (0) 40 794 166 17
E-Mail

tl_files/BeOne/layout-bilder/tobias-eickemeier.jpg

Tobias Eickemeier
Mob.: + 49 (0) 17 621 877 257
Tel.: + 49 (0) 40 794 166 25
E-Mail